Didaskalion Spezial 13

12,00 

Schatzsuche im Imaginablen

 

Schatzsuche im Imaginablen – Januar 2022

  • „Es kennt mich zu gut“ – sich Zeit nehmen für die Quest und ein definierter Schatz vs. Überraschung
  • Drachen als Angst vor dem eigenen Potential
  • In ferne Länder oder ins Schloß selbst – wohin führt die Quest?
  • Schatzkarte, Zentaur, verzauberter Wald und Klänge im Licht – der toroidale Erfahrungsstrom der Möglichkeiten
  • Die Grenzen des Imaginablen – der Übergang ins Transpersonale / Kausale
  • Schatzsuche und das Black Book: die dramatis personæ stellen sich vor
  • Beifahrer sein oder selbst am Steuer sitzen – das Schloß immer genauer erkunden
  • Mit der eigenen Bestimmung andere bereichern
  • Den Gral finden
  • u. v. a. m.